Springe zum Inhalt

Das Jahr 709

Eismond 709

Als letzter legitimer Nachkomme trat Marvin von Westerhold sein Erbe an und bezog mit seinem treuen Freunden Zoe, Liam und Khelex das alte Herrenhaus in Steinsfurt in der Lindmark.

Wonnemond 709

Marvin und Corva schworen sich im die Treue um auf ewig Seite an Seite zu stehen.

Auch Zoe und Liam gaben sich in diesem Jahr das Wort zur Treue.

Der desolate Zustand des Landes war nicht zu übersehen. Als erstes erteilte Marvin allen Westerholdern die Erlaubnis, in den Wäldern Holz zu schlagen. Er kaufte in Marturien Korn für die Aussaat ein und warb Arbeiter an, die sich um die Aufbauarbeiten des neuen Gutshauses kümmern sollten. Sehr viel Geld floss jetzt erst mal aus Marvins Schatulle in das Land. Aber im Herbst zeigten die Ausgaben erstmals Wirkung. Die Ernte war gut und es gab keine Krankheiten. Auch die Bevölkerung Westerholds ist im Laufe des ersten Jahres angewachsen. Mehr und mehr Menschen kamen nach Westerhold und wurden dort sesshaft.

Eine alte westerholder Spezialitäten war der Met. Die vielen Bienenstöcke, die die Imker im Land bewirtschaften, werfen reichlich Honig ab, um diesen köstlichen Trunk herzustellen. Mittlerweile ist es so viel Geworden, dass der Met in die Nachbarregionen und bis in das ferne Port Ventus verkauft wird.

Marvin entdeckte im Keller des alten Gutshauses mehrere alte Kisten und Schatullen. Darin fand er ein paar alte Schriftstücke, die aus den Zeiten seines Vaters und seines Großvaters stammten. Auf einem Pergament war eine Reise seines Großvaters beschrieben. Er soll mit einem dutzend Männern nach Westen aufgebrochen sein um etwas zu suchen. Leider war das Pergament an der Stelle abgerissen und unvollständig…Marvin suchte weiter, fand aber nichts als alte Abrechnungen.

 

Zum Jahr 710

Zu den Jahren 683 - 708